Nicht nur ich war überrascht!


Im Gegensatz zu anderen Menschen werden Sie

von einem höheren Zweck angetrieben. Sie haben den tief verankerten Wunsch, den Frieden in der Welt zu fördern. Ob das im kleinen Kreis durch die liebevolle Interaktion mit Ihren Mitmenschen geschieht, oder auf großer Ebene durch aktives soziales Engagement für Sie ist es wichtig, die Welt positiv zu beeinflussen. Sie verspüren das Bedürfnis, Ihre Mitmenschen dazu zu bringen, die positiven Seiten des Lebens zu sehen, anstatt sich auf das Negative zu konzentrieren. Der Grund für die Beschaffenheit Ihres Unterbewusstseins mag darin liegen, dass die Furcht vor Kampf oder Aufruhr Ihnen angeboren ist. Um derart unangenehme Umgebungen zu vermeiden, versucht Ihr Unterbewusstsein Sie in ein ruhiges und friedliches Umfeld zu platzieren. Normalerweise liegt diesem unbewussten Drang ein tiefer Respekt für Ihre Mitmenschen zu Grunde. über Ihr eigenes Leben hinaus sorgen Sie sich um die Zukunft der Welt. Ihr innerer Drang nach Frieden spiegelt sich in Ihrer persönlichen Integrität. Deshalb treffen Sie in Ihrem Leben Entscheidungen, die ein respektvolles Miteinander garantieren. Sie haben ein tiefes Bedürfnis, neue Ideen zu benützen, um Ihr Leben und das Ihrer Mitmenschen zu verbessern. Dieses Bedürfnis beeinflusst Sie mehr als Sie sich bewusst sind.Ihr Erfindergeist bestimmt Ihre Art und Weise, wie Sie neue Möglichkeiten und verschiedene Erfahrungen betrachten. Auf unterbewusster Ebene mag Ihre visionäre Einstellung darauf zurückzuführen sein, dass Sie alles fürchten, was Erfindung, Wachstum und Entwicklung entgegengesetzt ist. Fühlen Sie sich schnell gefangen oder eingeengt, wenn Sie aufgrund äußerer Strukturen oder auch selbst auferlegter Schranken nichts erschaffen können? Wahrscheinlich kennen Sie Ihren inneren Mechanismus bereits. Ihr Gefühl von Unwohlsein löst sich womöglich erst dann auf, wenn Sie ein neues Ventil für Ihren kreativen Fluss gefunden haben. Mit einer solch ausgeprägten kreativen Ader sind Sie in der Lage, sich jederzeit auf unbekanntes Terrain zu stürzen und neue Ideen zu entwickeln. Mit Ihrer Spontaneität und Kreativität sind Sie eine Bereicherung für die Welt. Ihre natürliche Neugierde inspiriert die Menschen in Ihrer Umgebung. Mit Ihnen als Vorbild und Ihrer Hilfe entwickeln die Menschen um Sie herum plötzlich eigene Ideen. Jeder hat den Wunsch zu lieben. Aber Ihr Bedürfnis nach Liebe ist in Ihrem Unterbewusstsein sehr tief verankert und bestimmt viele Ihrer Entscheidungen im Leben; dieser Umstand mag neu für Sie klingen.
Ihre emotionale Energie ist riesig und die Menschen um Sie herum fühlen sich inspiriert, echte Gefühle der Liebe zu entwickeln und sich gegenüber ihren Mitmenschen liebenswert zu verhalten. Auf diese Weise erschafft Ihre liebevolle Art mannigfaltige Beziehungen, ja wahre Kettenreaktionen positiver Erfahrungen. Vielleicht ist Ihr starkes Bedürfnis nach Liebe ein Versuch, alles zu vermeiden, was negativ beladen und damit der Liebe entgegengesetzt ist. Im Gegensatz zu anderen Menschen fürchten Sie womöglich Unstimmigkeiten mit anderen Menschen. Das kann die Wahl Ihrer Beziehungen bestimmen, aber auch die Art und Weise, wie Sie anderen Ihre Ideen und Wünsche mitteilen. Weil es für Sie wichtig ist, andere zu lieben, haben zwischenmenschliche Beziehungen einen sehr wichtigen Platz in Ihrem Leben. Ihre Kapazität zu lieben mag größer sein als die Ihrer Mitmenschen; deshalb kann es sein, dass Sie in Ihren Liebesbeziehungen den romantischeren Part übernehmen. Machen Sie sich bewusst, dass dies ein Geschenk ist, das die meisten anderen nicht besitzen. Sie verspüren das tiefe Bedürfnis, anderen Menschen freundlich und respektvoll zu begegnen. Möglicherweise versuchen Sie mehr als Ihnen bewusst ist, sich eine liebenswerte Umgebung zu schaffen. Ihre Nächstenliebe ist vielleicht deshalb so stark ausgeprägt, weil Sie Härte und liebloses Verhalten fürchten. Diese Furcht treibt Sie unbewusst dazu, so liebenswert wie nur möglich in Ihrem Umfeld aufzutreten. Unabhängig von den dahinter liegenden Gründen kennen Ihre Mitmenschen ihren ausgeprägten Hang zur Nächstenliebe. Sie neigen wahrscheinlich mehr als andere Menschen dazu, von Gefühlen übermannt zu werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Emotion von Ihnen oder von anderen ausgeht. Möglicherweise resultiert Ihr emotionaler Charakter aus dem Versuch, inneren Schmerz und Unwohlsein zu vermeiden, aber genauso, andere vor Verletzungen zu schützen. Deshalb sind Sie vielleicht empfindsamer als Ihre Freunde oder Ihre Familie. Um Ihre Gefühle kontrollieren zu können, ist es hilfreich, sich diesen Umstand bewusst zu machen. Dann haben Sie die Freiheit, sich in den Momenten, in denen Sie sich wieder einmal von Gefühlen überwältigt fühlen, zurück zu ziehen.
Alles in allem gibt Ihnen ihr freundliches Wesen eine optimistische Grundhaltung, die Ihnen immer wieder hilft, nur das Beste in den Menschen zu sehen. Weil Sie nicht übermäßig über andere urteilen, sind Sie möglicherweise Anlaufpunkt für ihre Mitmenschen, wenn diese einen Rat brauchen oder Sorgen haben. Die Menschen um Sie herum wissen, dass Sie sich um ihr seelisches Wohl sorgen und ihnen zuhören, ohne eigene Überzeugungen aufdrängen zu wollen. Das bedeutet, dass Sie voller Fragen stecken: über das Leben im Allgemeinen, über Ihre Mitmenschen, aber auch über ihre eigenen Zukunftsperspektiven. Sie verwenden mehr als andere Menschen Zeit darauf, sich die verschiedenen Möglichkeiten für Ihren Lebensweg auszumalen; Dinge, vor denen andere Menschen eher zurückschrecken. Diese tiefe innere Neugierde erzeugt in Ihnen geradezu ein körperliches Bedürfnis, mehr zu erfahren. Es sind neue Erfahrungswerte, die ihnen ein besseres Verständnis von Ihrem Leben und von der Welt geben können. Nur auf diese Art finden Sie tiefe innere Zufriedenheit. Möglicherweise liegt der Grund für Ihren Wissens- und Erfahrungsdurst in einer tief verankerten Angst vor Langeweile. Das bedeutet, dass Sie mehr als anderer Menschen Eingleisigkeit fürchten, besonders dann wenn ihr Leben gleichmäßig und routiniert abzulaufen beginnt. Sie müssen dafür sorgen, dass Ihr Leben immer wieder neue Impulse bekommt; nur so fühlen sie sich am Puls der Zeit und setzen sich neuen Ideen und Erfahrungen aus, die Sie wahrhaft inspirieren.
Als neugieriger Mensch reagieren Sie manchmal regelrecht rebellisch. Das tritt besonders dann zu Tage, wenn Sie sich gerade verändern wollen, Ihr Umfeld das aber gerade nicht gestattet. Auf der anderen Seite beweist Ihr neugieriger Wesenszug eine Offenheit, die andere Menschen sich oft wünschen würden. Unterbewusst zwingt Sie Ihre Neugierde, mehr zu lernen, mehr zu erfahren und das Meiste aus Ihrem Leben rauszuholen.
Bewusst oder unbewusst — Sie behandeln die Dinge mit Vorsicht, weil Sie bei ihren Beziehungen zu anderen Menschen nicht die Kontrolle verlieren wollen. Sie neigen dazu, das was in Ihrem Inneren vorgeht, nicht an die Öffentlichkeit zu lassen. Sie sind nicht jemand, der all seine Karten herzeigt; sie lassen die Leute erst an sich heran, wenn Sie dazu bereit sind. Leider bedeutet das auch manchmal sich Dinge selbst vorzuenthalten. Möglicherweise merken Sie, dass dieses Versteckspiel sich auch gegen Sie wenden kann; nicht zuletzt beeinflusst es Ihre Selbstwahrnehmung. Warum verhalten Sie sich so? Möglicherweise agieren Sie auf diese Art und Weise, weil sie Angst haben, sich zu offenbaren oder sich auszudrücken. Um sich zu schützen, machen Sie dicht. Nur so fühlen Sie sich sicher.
Innerer Widerstand bezeugt einen gewissen Respekt, ein unterbewusstes Verständnis, dass die menschliche Psyche sehr verletzlich ist. Wir alle glauben viel verstecken zu müssen, und Sie sind nicht jemand, der sich im Gespräch mit anderen Menschen gedankenlos oder unsensibel heiklen Themen nähert. Wegen Ihrem Gespür und Ihrer Vorsicht, vertrauen Ihnen Ihre Mitmenschen. Ihre Psyche ist sehr tiefgründig und reichhaltig, und je mehr Sie sich erlauben, von sich zu offenbaren, je eher werden Sie sich wert schätzen können; wertschätzen für das, was Sie wirklich sind.
Ob Sie sich darüber im Klaren sind, oder nicht: Ihr Unterbewusstsein verdrängt Ihre emotionalen Erfahrungen. Fast wie ein emotionaler Schutzwall, hilft Ihnen Ihr Unterbewusstsein, die Kontrolle zu behalten. Ein Grund dafür könnte Ihre tief verwurzelte Angst sein, von Gefühlen überwältigt zu werden. Als Antwort darauf hat Ihr Unterbewusstsein die Rolle übernommen, Sie vor unerwarteten Dingen und emotionalen Hochs und Tiefs zu schützen. Während diese Umgangsweise in manchen Situationen nützlich ist, kann es auf der anderen Seite dazu führen, dass Sie nur schwer Emotionen äußern oder annehmen können.
Da Sie Ihren Mitmenschen das Gefühl vermitteln, dass Sie immer einen klaren Kopf behalten, sind Sie es, der um seinen Rat und seine Meinung gefragt wird. Ein weiterer Pluspunkt dieses unbewussten Verhaltens ist, dass Sie in den schwierigsten Situationen Ruhe bewahren. Das kann ein wirklicher Vorteil sein, wenn Sie sich in Verhandlungen oder persönlichen Streitereien befinden. Sie werden keine verletzenden, destruktiven Dinge sagen, für die Sie sich später entschuldigen müssen. Der einzige Nachteil dieser Art von Selbstschutz ist, dass Sie möglicherweise auch die positiven, konstruktiven Gefühle wegfiltern, und nicht nur die schlechten. Das kann dazu führen, dass Sie das Gefühl haben, etwas fehlt, auch wenn sie das Gefühl nicht genau orten können. Aber letztlich ist Ihr Unterbewusstsein schlau und wird wissen, wenn die Zeit gekommen ist, sich zu ändern. Viele Menschen halten Sie für einen Visionär, der über den Tellerrand blickt und ungewöhnliche Ideen entwickelt. Sie sind nicht nur kreativ im künstlerischen Sinne, sondern eher aufgrund Ihrer Fähigkeit, neue Ansätze und Lösungen zu Problemen zu liefern.
Es könnte sein, dass Ihre Kollegen nicht auf Anhieb Ihre unternehmerische Fantasie und Ihre großartigen Talente erkennen und zu schätzen wissen. Vielleicht beneiden sie Sie sogar insgeheim oder halten Ihre Ideen für zu unkonventionell. Gegen den Strom zu schwimmen ist eben nicht jedermanns Sache! Die Menschen finden es manchmal schwer, Sie einzuordnen. Deshalb brauchen Sie mehr als alle anderen ein Job (oder mehrere), in dem Sie Ihre Stärken ausspielen, sich von der Masse abheben und mit Ihren Ideen brillieren können.

Kalender 2017

Sprüche unter dem Raben
Sprüche unter dem Raben

Natürlich gibt es meine bücher als e-books!

Bitte kontaktieren Sie mich!

Wikipedia: Ein Schöngeist ist eine Person, die sich mit Begeisterung den Schönen Künsten und weniger den Alltagsdingen widmet. Die Bezeichnung wird auch leicht abwertend verwendet.

Rose im Schnee
Rose im Schnee

Und wenn wir die ganze Welt durchreisen, um das Schöne zu finden: Wir mögen es in uns tragen, sonst finden wir es nicht.

Wald
Wald

 

Mahatma Gandhi

 

In wessen Herz die Kunst sich niederliess, der ist vom Sturm der rauhen Welt geschieden, dem oeffnet sich, durchwallt von suessem Frieden, im ewigen Lenz ein stilles Paradies. ( Jean Paul )

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ Mahatma Gandhi

Wer einmal sich selbst gefunden hat, kann nichts auf dieser Welt mehr verlieren. Stefan Zweig

Paula macht es uns vor!
Paula macht es uns vor!

Die Freundschaft ist zu Ende, wenn

Vorwürfe den Platz

des schlechtes
Gewissen annehmen...

E.L.L.

In Englischen Garten...
In Englischen Garten...

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer

"Die Art wie dich jemand

behandelt sagt aus,

was für ein Mensch er ist und nicht,

was für ein Mensch Du bist."

E.L.L.

Die beste Rache ist: darüber hinweg kommen und einfach fröhlich weiter machen. Gib niemals jemandem die Genugtuung dich leiden zu sehen. Samedin Selimović


Niemand weist über dich mehr zu berichten als der

der dich am wenigsten kennt.

 

Eva Lexa Lexova

Klag niemand dein Leid so wird es nicht breit. Deutsches Sprichwort

Was man Talent nennt, ist nichts anderes als fortgesetzte harte Arbeit, die richtig gemacht wird. ( Winslow Homer )

Es ist besser für sich selbst zu schreiben und kein Publikum zu haben, als für Publikum zu schreiben und kein Selbst zu haben. (Cyril Connolly)