Schöngeister

 

 

 Es gibt noch Schöngeister. Sie umgeben sich mit schönen Dingen. Sie lieben die Harmonie. Manchmal erkennt man sie an einem verklärten Gesicht, so ähnlich wie die Cleopatra auf einem Bild des manieristischen Künstlers Reni, wenn sie ein schönes Bild entdecken, eine schöne Statue, ein schönes Musikstück hören oder einfach nur einen schön hergerichteten Teller mit Speisen sehen. Manche saugen das schon mit der Muttermilch auf, manche kommen durch ein Erlebnis oder einen Menschen dazu, aber irgendwie steckt es irgendwo schon drin. Man findet sie überall. Nebenwirkungen können machmal eine gewisse Weltfremdheit sein, denn über etwas schönes, was sie interessiert, können sie alles vergessen. Sie sehen oft aus, als wenn sie in einem wunderschönen, aber abgeschiedenen Garten lebten.  ihren ursprung hat diese spezies in der zeit der frühhumanisten (nicht zu verwechseln mit den neuhumanisten oder gar neuzeithumanisten!) mit ihrem anspruch auf umfassende und fächerübergreifende bildung und den glauben an den menschen. Für mich ist ein Schöngeist jemand der meint mit genügend Wissen und Kenntnissen so wie einer gezüchteten gabe der intuition und den glauben an das gute in den wenigen wirklich gebildeten die welt retten zu können ... Ein Schöngeist (von franz. bel esprit) ist jemand, der sich aus Interesse und mit hohem Kenntnisstand mit literarischen, bildenden und/oder musikalischen Künsten beschäftigt, ohne sich jedoch selbst als Künstler zu betrachten. Mit der Professionalisierung der Künste und dem Vordringen der Natur- und Ingenieurwissenschaften im 19. Jahrhundert verlor das Wort seinen würdigenden Charakter und wurde zunehmend abwertend benutzt. Heute ist damit vor allem gemeint, dass jemand in einer Welt der Künste schwelgt und nur über einen unzureichenden Sinn für die Realität verfügt. Was macht er? Er geht anderen schön auf den Geist. Er versucht von ganz unten auf der Leiter seinen ihm vorenthaltenen Platz an der Sonne einzunehmen.  Seine Herkunft kann überall liegen und er kann seine krankhaften Eigenschaften auch auf jedem Gebiet anwenden, wobei ihn die Nebenwirkungen nicht interessieren.

Er ist im Prinzip bei genauer analytischer Betrachtung,

ähnlich einem Terroristen.

 

Ich glaube Schöngeister sind deshalb da, anderen Menschen auf den Geist zu gehen und dann noch mit ihre Naivitität müssen sie nur eins — ausgenutzt werden. Ob es sie stört, ist eine andere Frage.. Ein Psychopath hat ein mächtigere Antriebe als  ein Schöngeist, und zwar Neid, Eifesucht, Gier, Rache. Ein Schöngeist hat nur Ein Schöngeist

hat nur eins und zwar eine grosse Liebe zu Kunst.

 

Kalender 2017

Sprüche unter dem Raben
Sprüche unter dem Raben

Natürlich gibt es meine bücher als e-books!

Bitte kontaktieren Sie mich!

Wikipedia: Ein Schöngeist ist eine Person, die sich mit Begeisterung den Schönen Künsten und weniger den Alltagsdingen widmet. Die Bezeichnung wird auch leicht abwertend verwendet.

Rose im Schnee
Rose im Schnee

Und wenn wir die ganze Welt durchreisen, um das Schöne zu finden: Wir mögen es in uns tragen, sonst finden wir es nicht.

Wald
Wald

 

Mahatma Gandhi

 

In wessen Herz die Kunst sich niederliess, der ist vom Sturm der rauhen Welt geschieden, dem oeffnet sich, durchwallt von suessem Frieden, im ewigen Lenz ein stilles Paradies. ( Jean Paul )

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ Mahatma Gandhi

Wer einmal sich selbst gefunden hat, kann nichts auf dieser Welt mehr verlieren. Stefan Zweig

Paula macht es uns vor!
Paula macht es uns vor!

Die Freundschaft ist zu Ende, wenn

Vorwürfe den Platz

des schlechtes
Gewissen annehmen...

E.L.L.

In Englischen Garten...
In Englischen Garten...

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer

"Die Art wie dich jemand

behandelt sagt aus,

was für ein Mensch er ist und nicht,

was für ein Mensch Du bist."

E.L.L.

Die beste Rache ist: darüber hinweg kommen und einfach fröhlich weiter machen. Gib niemals jemandem die Genugtuung dich leiden zu sehen. Samedin Selimović


Niemand weist über dich mehr zu berichten als der

der dich am wenigsten kennt.

 

Eva Lexa Lexova

Klag niemand dein Leid so wird es nicht breit. Deutsches Sprichwort

Was man Talent nennt, ist nichts anderes als fortgesetzte harte Arbeit, die richtig gemacht wird. ( Winslow Homer )

Es ist besser für sich selbst zu schreiben und kein Publikum zu haben, als für Publikum zu schreiben und kein Selbst zu haben. (Cyril Connolly)